Rund um Rosbach , Gunnis zweite Gourmettour


De Gunni hat ja jedes Jahr drei von dene Wanderunge im Wanderplan .
Des war jedzd die Zwaat . Gourmetdurn sin des , weil de Gunni zum Schluß immer wo hi gehd , wos was Gudes gibbd . Elf Wandersleud warn mer . Los gings wie immer am Donnersdach um Fuffzehuhrdreisisch am Büjerhaus . Mid de eichene Audos sin mer nach Obberrosbach bis zum Rewe Pargbladz gefahrn un habbe da die Audos abgeschdeld .
Dann sinn mer dursch die Felder unn Flurn gewanderd . Uff de Höh konde
mer dann bis in de Vochelsbersch un de Schbessard gugge . Es war e gud
Fernsischd an dem Dach .
Als mer bei dene Schreuobsdwisse dann widder gesehe habbe was , da an
Äbbel , Mirabelle unn Birne unne geleche had , habbe mer uns im Geisd vorgeschdelld , was des alles an Schdöffsche un Obsdwässersche verlorn
gehd . Es is e Schand des sich kaaner mer dadrum kümmern dud .
Am Deich in Nieder Rosbach habbe mer dann unser obligadorisch Rasd
gemachd . Vorher hadde mer abber noch die Blummewiss im  Rosbacher
Friedhof bewunnernd . Dadevo gabs aach en Ardiggel un e Bild in de Wedderauer Nachrichde .

Dann sinn mer ohne Umweche zu de Schlußrasd in die Schnidselränsch
maschierd . Als mer sadd warn un aach kaan Durschd mer hadde , habbe
mer bezahld un habbe uns uff de Haamwech gemachd .
Un es war widder schee mid dem Taunusklub unnerwechs gewese zu sein .

Frisch uff
de Zeileschreiber


 

   
© Taunusklub - Köppern / Taunus e.V. - Merianweg 4 - 61381 Friedrichsdorf/Köppern