Zum Michel nach Neu Anspach


Als uns des zu de Ohrn gekomme is , des de Michel am fuffzehnde Sebdember uffhörd , habbe bei uns die Alarmglogge geglingeld .
Denn dradiosnell mächd ja im Okdober die Andrea un de Roland die Wanderung zum Michel .
Flux is dann de Wanderplan geännerd worn , denn des de Michel die Dür zu mächd un mir warn net mer da , des wollde mer uns dann doch ned
aaduhe . Also habbe de Roland un die Andrea die Wanderung uff de vergangene Donnersdach vorverlechd .
Dreffpungd , für die Wanderer , war um zwa Uhr am Bahnhof Köppern .
Die Fußkrange sollde um fünf beim Michel sei . Für die Wandersleud fing dann am Bahnhof des Drama a . Es kam kaan Zuch . Dadefür kam en Bus . Schieneersadsverkehr heßd des heud . Warum , des habbe mer ned erfarn .
Die Wanderer sinn dann vom Usinger Bahnhof  uff dem Hugenoddefad un dem K1 durchs Usatal , am Waldrand übber Wesderfeld endlang , nach Ansbach gelaafe . Un die sinn unnerwechs schee gewäsche worn . Die kame beim Michel a wie durch die Bach gezoche .
Beim Michel habbe mer dann im Biergadde gesesse un bei gudem Esse un Dringe de Frusd vergesse . Als dann die Wanderführung zum Uffbruch
geblase had , habbe mer uns vom Michel un de Karin noch gebührend verabschied .
Unser Chef had ach noch e klanischkeid gehabt , die er de Karin un dem Michel als Adenge an de Taunusklub übbergebbe had .
Un so is e Gasdwirdsära zu End gegange . De neue Wird war ach da , abber da müsse mer ersd emal gugge ob des was wird .


Un was habbe mer widder gelernd :
Sche wars mid dem Taunusklub unnerwesch gewese zu sei .

Frisch uff
de Zeileschreiber
 


 

   
© Taunusklub - Köppern / Taunus e.V. - Merianweg 4 - 61381 Friedrichsdorf/Köppern